Vermissen Sie manchmal die Magie in ihrer alltäglichen Arbeit? Die NFI® bietet Ihnen zahllose Möglichkeiten „magisch“ zu arbeiten.

  • Limitierungen der Mobilität von Wirbelsäule und Gelenken
  • Organbefunde
  • Störungen des vegetativen Gleichgewichts

werden auf einzigartige Art und Weise diagnostisch und therapeutisch verknüpft.

Dafür werden Ihnen Erkenntnisse aus der Embryologie und der Faszienforschung ebenso vermittelt, wie die Untersuchungen und Therapien die sich hieraus schlüssig ergeben.

Auf diese Art stellen sich unerwartete und rasche Behandlungserfolge ein, auch und besonders bei schwierigen Beschwerdebildern.

Die NFI® ist systematisch und effizient. Die Praxis wird aus der Theorie hergeleitet, ohne dass Letztere überffrachtet ist. Dank der 33 Filtertests wird die Behandlung zwingend logisch. In 2 Basismodulen werden Ihnen hier viele neue Horizonte eröffnet. Weitere Module werden derzeit zu Einzelthemen vorbereitet und lockerer Folge erscheinen.

Dieses Format bietet eine übersichtliche und dabei vollkommen ganzheitliche Diagnostik und Behandlung, bei der die zahllosen Beziehungen der Systeme auf virtuose Weise in Beziehung gesetzt werden.

Die methodische Einteilung in obere und untere Körperhälfte wird in der Praxis aufgrund der ganzheitlichen Betrachtung nicht stringent durchgehalten und legt im Wesentlichen Themenschwerpunkte fest.

Filtertests (Mobilitäts- und Krafttests) im Bereich WS / Becken / Extremitäten bilden den Kern einer einzigartigen Diagnostik.

Meine Schwerpunkte sind:

  • Bedeutung, Untersuchung und Behandlung des Vegetativen Nervensystems,
  • Faszien und Fluida als „Vermittler“ zwischen allen Systemen,
  • Somatoviszerale Beziehungen
  • Embryologische Entwicklungsphasen aus der Perspektive von E. Blechschmidt

Pathomechanismen, die zu sekundären Gelenkdysfunktionen führen, werden nachvollziehbar, wobei der ganzheitlichen Annäherung aus der osteopathischen Sicht Rechnung getragen wird. Dies ermöglicht die Beurteilung und Differentialdiagnostik von Symptomen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Genutzt werden auch kinesiologische Tests und die Arbeit mit Reflexmechanismen, um in kürzester Zeit die myofasziale Balance wiederherzustellen.

In diesen Kursen werden osteopathische, embryologische und fasziale Kerngedanken integriert. In Befund und Behandlung wird eine komplexe therapeutische Logik entwickelt, die sich in Kürze erschließt.

Erstmalig werden Filtertests auf Mobilitätsverlust aller Körperabschnitte diagnostisch eingesetzt, um in einer zwingenden Logik viszerale Störungen zu identifizieren und über deren Behandlung unmittelbar die Gelenkproblematik aufzulösen.

Neurologisch liegt das Augenmerk auf den Regulationsstörungen des Autonomen / Vegetativen Nervensystems den Schwerpunkt, aber auch auf den Beziehungen der Körperdecke zum ZNS.

Da die Korrektur in den überwiegenden Fällen symptomfern erfolgt, sind akute und chronische Schmerzzustände sehr gut behandelbar, Kontraindikationen sind kaum vorhanden.

 

Leitung

Patrick Pfeifer

Angaben zur Lehrperson

  • Patrick Pfeifer
    Osteopath, Physiotherapeut, Heilpraktiker, Entwickler der NFI®, Instructor für osteopathische Techniken, IFDMO Instructor (2010 – 2018), Dozent für Schmerzphysiotherapie (2001 – 2013)
  • Lehrtätigkeit seit 2001
  • Studierte Osteopathie am College Sutherland in Hamburg mit Abschluss 2004 und nationaler Prüfung (VOD/BAO) 2005 bei der Still Academy in Münster.
  • 1990 Spezialisierung auf Schmerzphysiotherapie an der Universitätsklinik Essen
  • Weiterbildung Fascial Balancing bei Geert-Groot Landeweer in Hamburg.
  • Als Dozent für Schmerzphysiotherapie et. al. bildete er von 2001 – 2013 Physiotherapeuten aus an der Grone Schule für Gesundheitsberufe in Lübeck.
  • Seit 2006 Leiter der Fortbildungsinstitute
  • physiOs (Physiotherapie/Osteopathie) physios.de
  • Dig On (Osteopathie) dig-on.de
  • Heilen Praktisch Ärzte / Heilpraktiker heilen-praktisch.de

in Lübeck, Salem (Schleswig-Holstein), Hamburg und Berlin, hier auch tätig als Referent für osteopathische Kurse:

  • Neuro-Fasziale Integration – NFI® nfi-therapie.de
  • Die Schulter aus osteopathischer Sicht rehastudy.ch
  • Das Knie aus osteopathischer Sicht rehastudy.ch
  • 2010 – 2018 europaweit tätig als FDM Instructor für die IFO / IFDMO ifdmo.com.
  • Leitung einer eigenen Osteopathiepraxis in Ratzeburg bei Lübeck Homepage Praxis.

Bemerkungen

Wichtig zu wissen:
Der Inhalt der Kurse umfasst nur ein kleines Gebiet der Osteopathie, welches v.a. an den physiotherapeutischen Arbeitsalltag angepasst wurde.

Der Abschluss der Kurse berechtigt Sie nicht, den Titel „OsteopathIn“ zu gebrauchen oder als Methode „Osteopathische Therapie“ oder Ähnliches anzugeben. Beachten Sie dabei, dass Sie auf Ihrer Homepage, Werbung, Praxisschild keine irreführenden Titel oder Methoden auflisten, die Patienten glauben lassen, sie seien bei einem Osteopathen in Behandlung.


frei nach Frank de Bakker, Integrated Techniques

frei nach Frank de Bakker, Integrated Techniques

Termine

NFI® kompakt
Kursgebühren: 750€
NFI® kompakt: 25.05.- 30.05.2018 München 

2019

NFI® kompakt: 23.04.- 28.04.2019 Heidelberg

NFI® kompakt: 03. – 08.09.2019 München

NFI® kompakt:30.09. – 05.10.2019 Trier

Kurszeiten:  09.00 – 17.00
letzten Kurstag bis 14 Uhr.

________________________________________
NFI® Basis
Kursgebühren: 375,-€ pro Kursteil – beide Kursteile sind nur gemeinsam buchbar (Kursorte beliebig)

Kursdatum:
Basis Teil 1:  09.03.- 11.03.2018 Hannover
Basis Teil 2: 11.05.- 13.05.2018 Hannover

Basis Teil 1: 05. – 07.10.2018 Hannover 

Basis Teil 2: 30.11. – 02.12.2018 Hannover

Basis Teil 1: 31.08.- 02.09.2018 Bergkamen
Basis Teil 2: 26.10.- 28.10.2018 Bergkamen

Basis Teil 1: 17.09.- 19.09.2018 Bad Zurzach (Schweiz)
Basis Teil 2: 20.11.- 22.11.2018 Winterthur (Schweiz)

2019

Basis Teil 1: 04. – 06.01.2019 / Basis Teil 2: 31.05. – 02.06.2018 Trier

Basis Teil 1: 15. – 17.03.2019 / Basis Teil 2: 24. – 26.05.2019 Hannover

Basis Teil 1: 10. – 12.05.2019  / Basis Teil 2: 16. – 18.08.2019 Hamburg

Basis 1: 17. – 19.05.2019 / Basis 2:  23. – 25.08.2019 Bergkamen

Basis 1: 19. – 21.08.2019 / 18. – 20.11.2019 Reha Study, Schweiz

Online anmelden